Aktuelles



Finanzielle Unterstützung ausgeweitetMigranten-Stipendium auch für Auslandssemester

Mit dem Migranten-Stipendium fördert der Rhein-Kreis Neuss leistungsbereite und sozial engagierte Absolventen mit Migrationshintergrund, die nach dem Abitur ein Studium anstreben, mit einem finanziellen Beitrag. Im Gegenzug berichten die Stipendiaten Kindern und Jugendlichen in den Schulen des Kreises, was sie mit Fleiß und Ehrgeiz erreichen können. Die finanzielle Unterstützung des Kreises soll nun auch auf Auslandssemester ausgeweitet werden. mehr





Die CDU-Fraktionsvorsitzendenkonferenz Niederrhein traf sich zum Gespräch mit NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper„Probleme müssen pragmatisch gelöst werden“

Gute Botschaften wünschten sich die Vorsitzenden der niederrheinischen CDU-Fraktionen aus Mönchengladbach, Krefeld sowie den Kreisen Kleve, Neuss, Wesel und Viersen von NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper. Mit einem erfreulichen Zahlenwerk eröffnete der Minister denn auch die Gesprächsrunde mit den Kommunalpolitikern in Moers-Repelen. Kernfrage des Treffens: Wie sieht die mittelfristige finanzielle Planung der Landesregierung für die kommunale Familie aus? mehr


Europa-Kreisparteitag der CDU in NeussOettingers flammendes Plädoyer für Europa

EU-Kommissar Günther Oettinger war der Ehrengast des 51. Kreisparteitages der CDU im Rhein-Kreis Neuss. In einem flammenden Plädoyer für Europa begeisterte Oettinger das Publikum ohne dabei unbequeme Themen auszulassen. So fordert er angesichts des Brexits eine stärkere finanzielle Beteiligung Deutschlands am Projekt Europa. Es sei zwar richtig, dass Deutschland in Summe der größte Beitragszahler der EU ist, umgerechnet auf die Pro-Kopf-Belastung aber zahlen andere Länder wie zum Beispiel Luxemburg und Belgien mehr. mehr


Bezirksvorstand Niederrhein auf Klausurtagung in Berlin

Zu seiner jährlichen Klausurtagung traf sich der CDU-Bezirksvorstand Niederrhein vergangene Woche in Berlin. „Von Breitbandausbau auch in ländlichen Räumen über Bahninfrastruktur am Niederrhein oder die Frage nach guter und bezahlbarer Pflege konnten wir wichtige Themen für den Niederrhein anbringen, die für die Menschen in unserer Heimat von besonderer Wichtigkeit sind“ sagt der Vorsitzende des Bezirksvorstands Niederrhein Dr. Günter Krings. mehr