Tanja Engwicht (Dormagen) und Thomas Kaumanns (Neuss) sind Stipendiaten der Zukunftsakademie der CDU NRW CDU-Kreisvorsitzender Hermann Gröhe nimmt als Mentor teil

Tanja Engwicht und Thomas Kaumanns
Tanja Engwicht und Thomas Kaumanns

Die CDU Nordrhein-Westfalen rief kürzlich die Zukunftsakademie NRW ins Leben. Diese Zukunftsakademie NRW versteht sich als Unterstützungs- und Förderprogramm für politische Talente. Rund 170 Stipendiatinnen und Stipendiaten –darunter auch Tanja Engwicht aus Dormagen und Thomas Kaumanns aus Neuss– werden zunächst über einen Zeitraum von 18 Monaten gefördert und weitergebildet.

Das Gesamtprogramm basiert auf drei wesentlichen Säulen: einem umfassenden Seminarangebot, einem Mentorenprogramm und einem Praktikaprogramm. Das Seminarprogramm bietet politische und persönliche Weiterbildungsmöglichkeiten und wird gemeinsam mit namhaften Bildungswerken realisiert. Das Mentorenprogramm nimmt die politisch Verantwortlichen der CDU NRW in die Pflicht. Jeder Stipendiat soll von einem führenden CDU-Politiker persönlich betreut und begleitet werden. Und schließlich werden wir über ein Praktikaprogramm den Stipendiaten Einblicke in politische Arbeitsabläufe ermöglichen. Das Stipendiaten-Programm endet Oktober / November 2007. Die Teilnehmer erhalten anschließend ein entsprechendes Zertifikat. Hierfür ist allerdings die Teilnahme am Seminarprogramm, das Absolvieren von Praktika und das persönliche Engagement im Rahmen des Mentorenprogramms Voraussetzung.

Mentor von Tanja Engwicht ist der Landrat des Kreises Steinfurt und Präsident des Landkreistages NRW, Thomas Kubendorff. Thomas Kaumanns’ Mentor ist der Landtagsabgeordnete Thorsten Schick aus dem Märkischen Kreis.

Auch der Neusser CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe, Vorsitzender der CDU im Rhein-Kreis Neuss, nimmt als Mentor an diesem Programm der Landes-CDU teil.