Flexiblere Angebote sollen mehr Menschen für die Musik begeistern Musikschule des Rhein-Kreises Neuss erweitert ihr Angebot für Erwachsene

Der Kulturausschuss hat in seiner Sitzung am 01. Februar 2016 die Einführung einer 10-er Karte sowie eines Schnupperkurses an der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss zum 01. Oktober 2016 beschlossen.

„Wir möchten, dass mehr berufstätige und ältere Menschen an den hervorragenden Angeboten der Musikschule teilhaben“, erklärt Franz-Josef Radmacher, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion und stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses. „Die neuen Unterrichtszeiten können individuell mit der jeweiligen Lehrkraft abgestimmt werden. Davon werden Berufstätige und Eltern, die einen straff organisierten Alltag haben, aber auch ältere Menschen, die gerne ein Instrument lernen und spielen möchten, profitieren.“

Mit dem Erwerb einer 10-er Karte erhält der/ die erwachsene Schüler/in innerhalb eines Musikschulhalbjahres Anspruch auf 10 Unterrichtseinheiten à 30 Minuten im gewählten Unterrichtsfach. Die Unterrichtszeiten werden mit der jeweiligen Lehrkraft individuell abgestimmt. Im Rahmen des Schnupperkurses erhält zudem jede/r musikalisch Interessierte die Möglichkeit, ein Instrument zu testen. Dabei sind 4 Unterrichtseinheiten zu jeweils 20 Minuten mit dem gewählten Instrument vorgesehen. Anschließend kann in das reguläre Unterrichtsangebot gewechselt werden.

Radmacher: „Mit dem neuen, zeitlich flexibleren Unterrichtsangebot orientieren wir uns zukünftig mehr an den Bedürfnissen berufstätiger Menschen wie auch den Wünschen der älteren Generation. Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zur Stärkung der Kultur im Rhein-Kreis Neuss.“

Die Musikschule des Rhein-Kreises Neuss unterhält drei Unterrichtsstandorte in Korschenbroich, Jüchen und Kaarst. Die Einteilung in den Musikunterricht erfolgt immer zum 01. April und 01. Oktober des jeweiligen Jahres.