CDU-Bezirksvorstand Niederrhein tagte in Berlin Herausragende Gesprächspartner dokumentieren den Einfluss der Niederrheiner

v.l.n.r.: Willy Wimmer MdB, Dr. Jörg Geerlings, Elisabeth Füßgen, der gerade nominierte Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz, CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla MdB, Lutz Lienenkämper MdL, Hermann Gröhe MdB, Dr. Jürgen Plöhn
v.l.n.r.: Willy Wimmer MdB, Dr. Jörg Geerlings, Elisabeth Füßgen, der gerade nominierte Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz, CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla MdB, Lutz Lienenkämper MdL, Hermann Gröhe MdB, Dr. Jürgen Plöhn

Es ist schon eine gute Tradition, dass der Vorstand der CDU Niederrhein alle zwei Jahre eine Klausurtagung in Berlin abhält. Dass dabei jedes Mal Bundespo-litiker der ersten Reihe als Gesprächspartner zur Verfügung stehen, ist sicherlich zu allererst dem Umstand geschuldet, dass der Vorsitzende der CDU-Niederrhein Ronald Pofalla zugleich der Generalsekretär der Bundespartei ist.

So konnten die Vertreter des zweitgrößten Bezirksverbandes der CDU NRW bei ihrer diesjährigen Berliner Tagung u.a. mit Unionsfraktionschef Volker Kauder sowie den Bundesministern Dr. Ursula von der Leyen (Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Dr. Wolfgang Schäuble (Innen), Dr. Franz-Josef Jung (Verteidi-gung) und Dr. Thomas de Maizière (Kanzleramtschef) über deren Verantwor-tungsbereiche in der Bundespolitik sprechen und so Informationen aus erster Hand erhalten. Als mitgliederstärkster CDU-Kreisverband am Niederrhein war die CDU des Rhein-Kreises Neuss besonderes gut vertreten: So nahmen neben den gewählten Bezirksvorstandsmitgliedern Elisabeth Füßgen, Lutz Lienenkäm-per MdL und Dr. Jörg Geerlings, auch die beiden Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe und Willy Wimmer, Landrat Dieter Patt und der neue Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU am Niederrhein, Dr. Jürgen Plöhn, an der Klausurtagung teil.