“Das Geräusch der Kaffeemühle erinnert mich an meine Kinderzeit.”

Angela Merkel am Stand der Neusser-Eine-Welt-Initiative

“Das Geräusch der Kaffeemühle erinnert mich an meine Kinderzeit”. Mit diesen Worten machte sich die CDU-Vorsitzende Angela Merkel anläßlich ihres Besuches in Neuss beim Stand der Neusser-Welt-Initiative (NEWI) an die “Arbeit”, ging es doch darum, mit einer von Hand zu betreibenden Kaffeemühle den fair gehandelten Kaffee fein zu mahlen. Und natürlich wurde auch der inzwischen schon recht erfolgreiche faire “Neuss-Kaffee” getrunken und für “sehr lecker” befunden. “Den gibt’s auch in meinem Berliner Büro”, erklärte der Neusser Bundestagsab-geordnete Hermann Gröhe. Und so freute sich das Team der NEWI um Sprecher Manfred Holz, dass es sich die CDU-Spitzenpolitikerin nicht nehmen ließ, nach Kundgebung und “Bad in der Menge” zum Stand der NEWI zu kommen. Danach bliebt noch etwas Zeit für eine Bratwurst am nahen Imbißstand, bevor die CDU-Chefin zur nächsten Kundgebung nach Aachen abreiste.