Gemeinsamer Antrag von CDU und FDP im Planungs- und Umweltausschuss Abfallentsorgung mit hohen Standards auch in Zukunft sicherstellen

Der Planungs- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 03. März 2015 einen gemeinsamen Antrag von CDU und FDP zum neuen Abfallwirtschaftskonzept im Rhein-Kreis Neuss beraten.

„Das im Jahre 1996 von der CDU-Fraktion auf den Weg gebrachte Abfallwirtschaftskonzept für den Rhein-Kreis Neuss ist ein Erfolgsmodell“, erklärt Wolfgang Wappenschmidt (CDU), umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender des Planungs- und Umweltausschusses. „Unser damals abgeschlossener Entsorgungsvertrag hat langfristig für stabile Preise und finanzielle Verlässlichkeit bei unseren Gebührenzahlerinnen und –zahlern geführt. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen.“

Seit dem Inkrafttreten des Abfallwirtschaftskonzeptes sind die Abfallgebühren im Rhein-Kreis Neuss von 1997 bis 2015 um lediglich 6,45% gestiegen. Das entspricht einer jährlichen Teuerung von 0,35% – bei einer durchschnittlichen jährlichen Teuerungsrate von etwa 2%. In 2015 sind die Gebühren sogar stabil und damit auf dem Niveau von 2014 geblieben.

Da der aktuelle Entsorgungsvertrag zum 31. Dezember 2016 auslaufen wird, müssen aktuell die Ausschreibungskriterien für den Entsorgungsvertrag ab 2017 festgelegt werden.

„Als CDU-Fraktion setzen wir uns dafür ein, dass die erfolgreiche Abfallentsorgung im Rhein-Kreis Neuss fortgesetzt wird. Langfristige Entsorgungssicherheit, hohe Entsorgungsstandards sowie niedrige Entsorgungsgebühren haben für uns oberste Priorität“, ergänzt Wappenschmidt, Kreistagsabgeordneter aus Korschenbroich. „Wie bisher auch, so muss auch in Zukunft eine wirtschaftliche, kostengünstige sowie nachhaltige Abfallentsorgung für unsere Gebührenzahlerinnen und Gebührenzahler gewährleistet sein. Dabei soll eng mit unseren Städten und Gemeinden zusammengearbeitet sowie interkommunale Zusammenarbeit angestrebt werden, wenn diese zu wirtschaftlichen und effizienten Lösungen führt.“

Die Verwaltung des Rhein-Kreises Neuss wird dem Planungs- und Umweltausschuss in seiner kommenden Sitzung am 02. Juni 2015 einen ersten Bericht zum Stand der Umsetzung abgeben.