CDU und FDP: Große Chance für die gesamte Metropolregion Olympische Spiele 2028 ins Rheinland holen

In einem gemeinsamen Antrag für die nächste Sitzung des Kreisausschusses am 24. August 2016 möchten CDU und FDP die Verwaltung bitten, erste Gespräche mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Stadt Köln aufzunehmen und dabei die Chancen und Möglichkeiten einer Bewerbung der Metropolregion Rheinland für die Olympischen Spiele in 2028 auszuloten.

„Die Olympischen Spiele 2028 sind eine große Chance für unsere Region“, erklären Dieter W. Welsink und Rolf Kluthausen, die Fraktionsvorsitzenden von CDU und FDP im Kreistag. „Zu einer erfolgreichen Spitzensportförderung, wie wir sie im Rhein-Kreis Neuss haben, gehört auch, dass wir internationale Sportwettbewerbe nach Deutschland holen. In der Metropolregion Rheinland sehen wir dabei gute Voraussetzungen für die Ausrichtung von Olympischen Spielen in 2028.“

So wurden bereits die Fußball-Weltmeisterschaften 2006 wie auch die Kanu-World-Cup-Veranstaltungen in der Region erfolgreich ausgerichtet. 70% der Sportstätten für Olympische Spiele sind bereits vorhanden. 21 geeignete Olympia-Anlagen gibt es bereits in der Region.

Welsink und Kluthausen: „Im Rhein-Kreis Neuss möchten wir uns als guter Gastgeber für internationale Sportlerinnen und Sportler präsentieren und einen Beitrag dazu leisten, unsere Kinder und Jugendlichen noch mehr für den aktiven Sport zu begeistern. Wir sehen auch wirtschaftliche Chancen für unsere Region: Mit Investitionen in die Infrastruktur im Vorfeld der Spiele können wir einen nachhaltigen Impuls für die Stärkung unserer Wirtschaft und die Sicherung von Arbeitsplätzen geben.“

Medienberichten zufolge sind sich die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen auf Landesebene uneinig, ob eine Bewerbung des Rheinlands für die Olympischen Spiele in 2028 unterstützt werden solle. Welsink und Kluthausen: „Wir würden uns freuen, wenn SPD und Grüne auf Kreisebene die große Chance für den Sport und die Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss erkennen und gemeinsam unseren Antrag unterstützen.“