Dr. Stefan Berger MdEP Diplom-Handelslehrer, Abgeordneter des Europäischen Parlaments

Dr. Stefan Berger MdEP

Stefan Berger kommt aus Schwalmtal, ist im September 1969 geboren und verheiratet. Mit seiner Frau Verena hat er eine kleine Tochter.

Gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester ist er in Schwalmtal am Niederrhein aufgewachsen. Nach dem bestandenen Abitur auf dem St. Wolfhelm Gymnasium, hat er Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz studiert. Nach dem Studium zog es ihn 1995 zurück an den Niederrhein in seine Heimat.

Zu dieser Zeit ist er der Jungen Union (JU) und der CDU Schwalmtal beigetreten. Er wurde Ortsverbandsvorsitzender der JU Schwalmtal und Mitglied des Kreisvorstandes der JU im Kreis Viersen. Zunächst als Sachkundiger Bürger im Jugend- und Sozialausschuss, wurde er bei den Kommunalwahlen 1999 in den Gemeinderat Schwalmtals gewählt und gleichzeitig hat er den Vorsitz der ortsansässigen CDU übernommen.

Nach der Erlangung des II. Staatsexamens im Jahre 1997 hat er als Dozent in der beruflichen Weiterbildung seine ersten Berufserfahrungen gemacht. 1999 promovierte er am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik der Johannes-Gutenberg-Universität.

 

Weitere Daten:

  • Mitglied der CDU seit 1995. Seit 1997 Mitglied im Vorstand und seit 2009 stellvertretender Vorsitzender der CDU Kreis Viersen.
  • Vorsitz der CDU Schwalmtal seit 1999, seit 2000 Mitglied im Vorstand der CDU Bezirk Niederrhein.
  • 1999 bis 2009 Ratsherr der Gemeinde Schwalmtal.
  • 1999 bis 2009 Beirat der Gesellschaft für Beschäftigungsförderung des Kreises Viersen und im Polizeibeirat des Kreises Viersen.
  • Seit 2000 Beirat JVA Willich.
  • 2001 bis 2004 Mitglied des Kreistages Viersen.
  • Vizepräsident des ASB-NRW.
  • Seit 2005 Mitglied im Kuratorium der Heinrich-Hertz-Stiftung, stellvertretendes Mitglied in der Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und Mitglied im Kongress der Gemeinden und Regionen Europas beim Europarat 2006 bis 2008 und 2010 bis 2012.
  • Seit 2016 Mitglied des Kuratoriums in der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft.
  • Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 2. Juni 2000 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.