Videokonferenz der Frauen Union Grevenbroich

Dialog mit Britt Bürgel von der Frauenberatungsstelle FhF e.V. im Rhein-Kreis Neuss

Quelle: www.lindagrigo-businessportraits.de

Die CDU-Frauen Union lud jetzt Britt Bürgel von der Frauenberatungsstelle FhF e.V. im Rhein-Kreis Neuss zu einer Videokonferenz zum Thema „Gewalt an Frauen“ ein. Frau Bürgel ist u.a. zu-ständig für die Beratung der Grevenbroicher Bürgerinnen und für sie auch in einer wöchentlichen Sprechstunde erreichbar.

Der Schwerpunkt der Arbeit der Frauenberatungsstelle liegt beim Thema Gewalt, die sich in zahlreichen Formen zeigt, wie z.B. körperliche, psychische, digitale Gewalt oder Stalking, Ver-gewaltigung und Missbrauch. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Beratung sehr verändert. Sie wird normalerweise im direkten Gespräch, z. Zt. jedoch häufiger auch per Mail und telefo-nisch durchgeführt. Es sollen neue Wege entwickelt werden, wie ergänzende Chat-Beratung, zusätzliche Telefonsprechzeiten, auch am Wochenende, zu besonderen Anlässen, wie z. B. in der Pandemie, zum Karneval oder Schützenfest, und stärkere Präsenz durch Blogbeiträge, Social Media und Filme.

Die Anfragen und Beratungen sind während des Lockdowns zwar nicht angestiegen. Es ist jedoch zu vermuten, dass die pandemische Lage die Opfer von Kontaktaufnahmen abhält bzw. diese eher geneigt sind bei Konflikten einzulenken.

Die Frauen Union möchte die Frauenberatungsstelle bei ihrer wertvollen Arbeit gerne unterstützen und bleibt mit ihr in Kontakt. Schon bei der nächsten Mitgliederversammlung wird Frau Bür-gel ihre Aufgaben einem breiteren Publikum vorstellen und zur Diskussion einladen.