FU Dormagen besucht Ölmühle Vanikumer Lindenhof Auf den Spuren unserer Großmütter

v.l.n.r: Daniela Leyhausen, Elke Wölm, Barbara Brand, Monika Walther und Heide Eisenacher
v.l.n.r: Daniela Leyhausen, Elke Wölm, Barbara Brand, Monika Walther und Heide Eisenacher

Mal hinter die Kulissen schauen und Nachhaltigkeit neu gedacht, dies waren die Impulse der Frauen Union Dormagen sich auf den Weg zur Ölmühle Vanikumer Lindenhof zu machen. „Seife sieden“ ein Angebot von Heide Eisenacher, der Inhaberin der Ölmühle nutzten Elke Wölm, Monika Walther, Daniela Leyhausen und Barbara Brand, um unbekanntes Terrain zu betreten.

Fette, Öle und eine Lauge bilden die Basis für die Walnussseife, die durch weitere Komponenten individualisiert wurde. „Mit unserem Ergebnis sind wir sehr zufrieden!“ so das Resümee der aktiven Truppe. Natürlich kam auch der Austausch zur Nachhaltigkeit im Umgang mit Lebensmitteln und Produkten aus der Region nicht zu kurz. Ein Abstecher in die Vorratskammer zeigte die Vielfalt rund um die Walnuss, einem Lieblingsprodukt von Heide Eisenacher.