„Gut für Jung und Alt“ - eine Veranstaltung der Senioren Union und Jungen Union Wulff/Mißfelder: Bundesvorsitzende von Senioren Union und Junger Union zu Gast in Kaarst

v.l.n.r.  CDU Kaarst Vorsitzender Lars Christoph, Philipp Mißfelder MdB, Senioren Union Kaarst Vorsitzender Theo Thissen, Prof. Dr. Otto Wulff, Ansgar Heveling MdB, JU Kaarst Vorsitzender Sven Ladeck
v.l.n.r. CDU Kaarst Vorsitzender Lars Christoph, Philipp Mißfelder MdB, Senioren Union Kaarst Vorsitzender Theo Thissen, Prof. Dr. Otto Wulff, Ansgar Heveling MdB, JU Kaarst Vorsitzender Sven Ladeck

„Gut für Jung und Alt“: So lautet das Generationen übergreifende Motto der gemeinsamen Vortragsreihe der Bundesvorsitzenden von Senioren Union (SU) und Jungen Union (JU). Derzeit sind Prof. Dr. Otto Wulff und Philipp Mißfelder MdB gemeinsam in Deutschland unterwegs, um ihr Engagement für eine Politik zu verdeutlichen, die den Interessen und Bedürfnissen sowohl der jungen als auch der älteren Generation gerecht wird.

Zu diesem Generationengipfel hatten jetzt die Senioren Union und die Junge Union Kaarst in die Rathaus Galerie in Kaarst eingeladen. Der SU Vorsitzende Theo Thissen und der JU Vorsitzende Sven Ladeck begrüßten vor rund 150 Zuhörern – darunter auch der CDU Kreisvorsitzende Lutz Lienenkämper MdL, Bundestagsabgeordneter Ansgar Heveling und der Kaarster Bürgermeister Franz-Josef Moormann – die beiden prominenten Gäste. Wulff und Mißfelder plädierten in ihrem Vortrag für eine Politik, die die Leistungen und Werte der älteren Generation anerkenne, wertschätze und bewahre. Gleichzeitig müssten die Chancen der jungen Generation gefördert werden.

Bei ihrem Auftritt in Kaarst warnte das gut aufeinander eingespielte Politiker-Duo eindringlich vor einer rot-rot-grünen Zukunft für Deutschland. Um dies zu verhindern, gelte es, einen engagierten Wahlkampf zu führen. Es werde entscheidend sein, die eigenen Wähler am 22. September auch zur Wahlurne zu bekommen. Gute Stimmung im Land allein führe noch nicht zu einem guten Wahlergebnis.