CDU-Landtagsabgeordneter Josef Hovenjürgen sprach vor Landwirten Willi Feiser ist neuer Kreisvorsitzender des CDU-Agrarausschusses

v.l.n.r.: Josef Hovenjürgen MdL, Wolfgang Wappenschmidt, Willi Feiser
v.l.n.r.: Josef Hovenjürgen MdL, Wolfgang Wappenschmidt, Willi Feiser

Auf der Mitgliederversammlung des Kreis-Agrarausschusses der CDU wurde jetzt ein neuer Vorstand gewählt. Willi Feiser vom Spargelhof Feiser in Dormagen Gohr-Broich ist der neue Vorsitzende. Er löst Gerd Hink aus Korschenbroich ab, der nicht mehr kandidierte. Stellvertretender Vorsitzender wurde Karl-Josef Flüchten (Neuss). Zu Beisitzern wurden Jürgen Klein (Nievenheim), Walter Meller (Rommerskirchen), Hans-Willi Türks (Korschenbroich) und Peter v. Ameln (Meerbusch) gewählt.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion NRW, Josef Hovenjürgen MdL, zuständig für den Fachbereich Klimaschutz, Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, hielt ein Referat zum Thema „Die politische Situation in Nordrhein-Westfalen nach der Landtagswahl“. Das Resümee seines hochinteressanten Vortrags: Für die Landwirtschaft werde es mit der neuen Landesregierung nicht einfacher. Der zuständige Minister sei fachfremd und habe bisher noch nicht erkennen lassen, welche Positionen er hinsichtlich der Landwirtschaft vertrete. Gemäß rot-grünem Koalitionsvertrag sollen beispielsweise für die Nutzung der Windenergie 2,0 Prozent der Landesfläche zur Verfügung gestellt werden. Das würde eine Verfünffachung der jetzt vorhandenen Windkraftanlagen bedeuten. Josef Hovenjürgen forderte die Landwirte auf, sich stärker zu vernetzen. „Wir müssen versuchen, den Berufsstand zusammenzuhalten und unsere Interessen gemeinsam vertreten“. Es entwickelte sich eine intensive Diskussion, in der auch andere Politikfelder angesprochen wurden. Wolfgang Wappenschmidt, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Neuss/Mönchengladbach und Mitglied des Landesvorstands des Agrarausschusses, bedankte sich bei dem Referenten und bat ihn, diesen Gedankenaustausch fortzusetzen und bei Gelegenheit wieder in den Rhein-Kreis Neuss zu kommen. Josef Hovenjürgen MdL versprach das gerne.

Vor der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum des Rhein-Kreis Neuss in Rommerskirchen-Sinsteden hatte die Museumsleiterin, Frau Dr. Kathrin Wappenschmidt, den interessierten Teilnehmern die derzeitige Ausstellung NEID vorgestellt. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema "Neid".