Dormagen Talk des CDU-Stadtverbandes:

Wie können wir unsere Energieversorgung zukunftssicher gestalten? Energiepolitik – regional – national – international

14.04.2022

Wie können wir unsere Energieversorgung zukunftssicher gestalten? Energiepolitik – regional – national – international

Eine sichere und bezahlbare Versorgung mit Strom und Wärme für alle Bürgerinnen und Bürger, Industrie und Wirtschaft, steht seit dem Krieg in der Ukraine unter neuen Herausforderungen. Wie eine zukünftige Energieversorgung organisiert werden muss und welche Bedingungen dafür geschaffen werden müssen, ist Inhalt eines weiteren Dormagen Talk des CDU-Stadtverbandes.

„Der Strukturwandel im Rheinischen Revier muss daher zum Treiber der Energiewende nicht nur für unsere Region, werden“, betonte Heike Troles, CDU-Landtagsabgeordnete für Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen. „Wir haben jetzt die Chance die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dass wir keine Zeit mehr verlieren dürfen uns unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen, haben uns die letzten Wochen eindrücklich gezeigt.“

Zu einem erfolgreichen Strukturwandel gehört für Anissa Saysay, Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Dormagen, die Sicherung von Arbeitsplätzen ebenso wie bezahlbare Strompreise für private Haushalte: „Wir haben die Aufgabe für Nordrhein-Westfalen, ganz speziell aber auch hier bei uns in Dormagen dafür zu sorgen, dass energieintensive Industrien eine Zukunft haben. Bezahlbare Energiepreise gehören ebenso dazu, wie grundlastfähige Stromversorgungen mit erneuerbaren Energien sicherzustellen“, erklärte Anissa Sayay.

Welche Anforderungen auf der Bundesebene geschaffen werden müssen und welche Diskussionen in den Ausschüssen des Bundestages in der Energiepoltik derzeit geführt werden, erläutern auf dem Dormagen Talk Dr. Günter Krings, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe der CDU/CSU-Bundestagfraktion und Anne König, Mitglied des Ausschusses für Klima und Energie im Bundestag.

Der Dormagen Talk findet statt am Donnerstag den 21. April 2022 in der Kulturhalle „Kulle“ Dormagen. Einlass ab 18:30 Uhr, der Talk beginnt um 19:00 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum persönlichen Austausch und zum Netzwerken. Eingeladen zum Zuhören und zur Diskussion sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Vereinen oder Projektierer und Planer von Anlagen für Erneuerbare Energien. Eine Voranmeldung ist erwünscht unter stadtverband@cdu-dormagen.de. Die Veranstaltung wird durchgeführt unter den aktuellen Covid-19-Richtlinien. Das Tragen einer Maske wird weiterhin empfohlen.