Seminargruppe aus dem Rhein-Kreis Neuss in Berlin Treffen mit CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe MdB und Ansgar Heveling MdB

Die Gruppe im Konrad-Adenauer-Haus, eingerahmt von CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe MdB (re.) und Ansgar Heveling MdB (li.).
Die Gruppe im Konrad-Adenauer-Haus, eingerahmt von CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe MdB (re.) und Ansgar Heveling MdB (li.).

Eine 31-köpfige Gruppe aus dem Rhein-Kreis Neuss, hauptsächlich aus Kaarst, nahm jetzt an einem Seminar „Politik zum Anfassen“ im Robert-Tillmanns-Haus in Berlin teil. Im Rahmen des knapp einwöchigen, umfangreichen Seminarprogramms sollte geklärt werden, wo und wie politische Entscheidungsprozesse verlaufen. Zu diesem Zweck wurden die wichtigsten Institutionen besucht: Bundestag, Bundesrat, Bundeskanzleramt und das Abgeordnetenhaus von Berlin.
Ein Höhepunkt war das Treffen im Konrad-Adenauer-Haus mit den zuständigen Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe, gleichzeitig CDU-Generalsekretär, und Ansgar Heveling. Letzterer war eigens nach Berlin gekommen, um mit den Seminarteilnehmern die aktuellen politischen Probleme zu diskutieren und die vielen Fragen zu beantworten, für die er sich außergewöhnlich viel Zeit nahm.
Etliche Abgeordnete des Berliner Abgeordnetenhauses berichteten über die speziellen Probleme Berlins, die nicht zuletzt durch das Zusammenwachsen der Stadt bedingt sind. Besuche bei der EU-Vertretung, bei den Globalisierungskritikern ATTAC und in einem Frauenladen rundeten das Programm ab.
„Reiseleiter“ Theo Thissen aus Kaarst sprach sicherlich im Namen aller Seminarteilnehmer, wenn er das breit gefächerte und hochinteressante Programm lobte, das von kompetenten Referenten des Robert-Tillmanns-Hauses begleitet wurde.