CDU setzt sich für Neuauflage des Schülerarbeitsheftes „Hier leben wir“ ein Stärkung des heimatkundlichen Unterrichts im Rhein-Kreis Neuss

Auf Initiative von CDU und Freien Demokraten wird der Kulturausschuss in seiner Sitzung am 13. Juni 2016 über eine Neuauflage des Schülerarbeitsheftes „Hier leben wir“ beraten.

„Damit möchten wir den heimatkundlichen Unterricht im Rhein-Kreis Neuss stärken“, erklärt Franz-Josef Radmacher, der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion und stellvertretende Vorsitzende des Kulturausschusses. „Mit dem Schülerarbeitsheft erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Geschichte und die Gegenwart des Rhein-Kreises Neuss kennenzulernen. Durch selbständiges „Heimatforschen“ finden unsere Schülerinnen und Schüler heraus, was unseren Rhein-Kreis Neuss ausmacht, beispielsweise das Brauchtum, die Braunkohle, die sehr gute Infrastruktur oder unsere zahlreichen Freizeit- und Tourismusmöglichkeiten. Wir möchten damit das Heimatgefühl bereits unter jungen Menschen stärken.“

Die erste Auflage des Schülerarbeitsheftes – ein reich bebildertes, 76 starkes Arbeitsbuch - haben erfahrene Grundschulpädagoginnen und –pädagogen in Zusammenarbeit mit dem Schul- und Kulturamt des Rhein-Kreises Neuss sowie dem Kreisheimatbund als Herausgeber erstellt. Aufgrund seiner großen Beliebtheit war die erste Auflage bereits ein Jahr nach dem Verteilen an alle dritten und vierten Klassen der Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss vergriffen. CDU und Freie Demokraten setzen sich nun für eine zweite, aktualisierte und überarbeitete Auflage des Schülerarbeitsheftes ein.