Aktuelles

Eine Veranstaltungsreihe der Frauen Union„Mehr Licht ins Dunkel – mit Sicherheit“

Zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe „Sicherheit vor Ort“ startet die CDU Frauen Union Grevenbroich mit der CDU-Landtagsabgeordneten Ina Scharrenbach und der CDU-Landtagskandidatin Heike Troles für das Stadtgebiet Grevenbroich die Aktion „Mehr Licht ins Dunkel – mit Sicherheit“. Die FU lädt herzlich ein auf Mittwoch, 15.02.2017, 19 Uhr in die GOT-Südstadt, An St. Josef 4, 41515 Grevenbroich... mehr


Lutz Lienenkämper zur Beantragung einer Sondersitzung des Innenausschusses:Wir verlangen Antworten des Innenministers – persönlich, direkt, konkret

„Die Landesregierung und die sie tragenden Fraktionen sind an Aufklärung im Fall Amri nicht interessiert. Die heutigen Auftritte der Ministerpräsidentin und des Innenministers im Landtag haben das erneut unter Beweis gestellt. Die Ministerpräsidentin zweifelt weiterhin nicht an den Darstellungen ihres Innenministers. Der Minister selbst beantwortete in seiner Rede keine einzige Frage der Oppositionsparteien. Mehr noch: Jäger versuchte wieder einmal, das Parlament und seine Abgeordneten zu täuschen. mehr


Heike Troles: „Rot-Grün muss kinderfreundliche Lösung ermöglichen!“Zwei Eingangsklassen für die Tannenbusch-Schule in Delhoven schaffen

„Der Lehrerverband Bildung und Erziehung hat bestätigt, dass es an unseren Grundschulen zu wenig Lehrerinnen und Lehrer, zu viele unbesetzte Schulleitungsstellen sowie einen zu hohen Unterrichtsausfall gibt. Obwohl die Landesregierung von SPD und Grünen mit dem Motto „Kein Kind zurücklassen“ angetreten ist, werden bereits in unseren Grundschulen viele Kinder zurück- oder alleine gelassen. Mit einer CDU-geführten Landesregierung möchte ich einen dringend notwendigen Kurswechsel in der Schulpolitik einleiten.“ mehr


Verwaltung prüft Grundschulwettbewerb zum JugendschwimmabzeichenJedes Kind soll Schwimmen lernen

„Jedes Kind soll Schwimmen lernen“, erklärt Thomas Welter, Vorsitzender des Sportausschusses und Kreistagsabgeordneter für Jüchen. „Schwimmen ist eine Fähigkeit, die im Ernstfall Leben retten kann. Der Schwimmunterricht unserer Kinder muss daher einen zentralen Platz an unseren Grundschulen einnehmen. Mit der Einführung eines Schulwettbewerbs können wir möglicherweise einen Anreiz dafür schaffen, die Schwimmfähigkeit unserer Grundschülerinnen und Grundschüler zu verbessern und die Zahl der Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer deutlich zu senken.“ mehr



Bessere personelle und finanzielle Ausstattung nötigHeike Troles: „Rot-Grün versagt bei schulischer Inklusion“

„Es darf jetzt kein „Weiter so“ geben“, erklärt Heike Troles, CDU-Landtagskandidatin im Wahlkreis Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen. „Unsere Städte und Gemeinden beklagen zu Recht eine mangelnde personelle und finanzielle Ausstattung unserer Schulen bei der Inklusion. Das bestätigen im Übrigen auch die Lehrerinnen und Lehrer. Rot-Grün redet viel, handelt aber nicht. Das möchte ich nach dem 14. Mai ändern.“ mehr


Rhein-Kreis Neuss verbessert Verkehrsabläufe am Knotenpunkt K20 / K30 in SchlicherumVolker Bäumken: „Verkehrssicherheit wird für alle Bürgerinnen und Bürger erhöht“

„Ich freue mich, dass wir die Verkehrssicherheit am Knotenpunkt K20 / K30 erhöhen werden“, erklärt Volker Bäumken. „Die Erfahrungen und Beobachtungen der Bevölkerung haben gezeigt, dass Änderungen im Verkehrsablauf dringend notwendig sind. Davon werden nicht nur die Anwohnerinnen und Anwohner, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, die im Neusser Süden mit dem Auto unterwegs sind, profitieren.“ mehr


Rot-Grünes Versagen in der Innen- und SicherheitspolitikHeike Troles: "Wir brauchen ein Update für mehr Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!"

„Wir brauchen endlich ein Update für mehr Sicherheit in Nordrhein-Westfalen“, erklärt Heike Troles, CDU-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen. „Nachdem Rot-Grün bei der Inneren Sicherheit jahrelang versagt hat, brauchen wir einen dringend notwendigen Kurswechsel in der Innen- und Sicherheitspolitik unter Führung der CDU.“ mehr


Rot-Grün setzt bei Schulsozialarbeit weiter auf befristete BeschäftigungsverhältnisseHeike Troles: „Land muss Schulsozialarbeit entfristen und vollständig finanzieren!“

Als Mutter von schulpflichtigen Kindern weiß ich, wie wichtig der präventive Charakter der Schulsozialarbeit an unseren Schulen ist. Sie unterstützen mein Ziel, unseren Kindern und Jugendlichen den Weg ins Berufsleben und in ein selbständiges, von staatlicher Unterstützung unabhängiges Leben zu erleichtern. Die amtierende Landesregierung hat diese wichtige Schulsozialarbeit nicht, wie behauptet, „gesichert“, sondern setzt sie auf falsche Art und Weise, ungerecht und unsicher fort. Das möchte ich ändern. mehr