Aktuelles



Einstimmiger Vorstandsbeschluss:Kreis-CDU setzt weiter auf Landrat Dieter Patt

Die CDU im Rhein-Kreis Neuss setzt bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr weiter auf Landrat Dieter Patt. Auf Vorschlag des CDU-Kreisparteivorsitzenden Hermann Gröhe MdB beschloss jetzt der Vorstand der Kreis-CDU einstimmig, dem nächsten CDU-Kreisparteitag, der am 22. November in Dormagen stattfindet, die erneute Nominierung von Landrat Dieter Patt vorzuschlagen. Der politischen Nominierung im November soll dann die rechtlich verbindliche Aufstellung im Rahmen einer Kreisvertreterversammlung im April 2004 folgen. mehr





Kommunalpolitische Vereinigung der CDU:Gegen den Wildwuchs der Windkraftanlagen im Kreis Neuss

Gegen den Wildwuchs der Windkraftanlagen im Kreis Neuss wehrt sich der KPV-Kreisverband Neuss. Derzeitig drehen sich etwa 1.900 Windräder in Nordrhein-Westfalen. Die zumutbare Belastung von Bürgern, Natur und Landschaft in dem dicht besiedelten Rhein-Kreis Neuss ist erreicht. Der Widerstand in der Bevölkerung gegen die Windkraftanlagen wächst und die Akzeptanz für diese Art der Gewinnung in erneuerbarer Energie schwindet. Hinzukommen eine Vielzahl von rechtlichen Auseinandersetzungen. mehr


„Großartige Information“ über Arbeitsplätze und Freizeitmöglichkeiten in NeussSommeraktion der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA)

Die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) veranstaltete auch in diesem Jahr wieder eine “Sommeraktion”. Der Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer, Bezirksvorsitzender der CDA-Niederrhein und Geschäftsführer der CDU-Sozialausschüsse, besuchte dazu den Rheinkreis Neuss. CDA-Kreisvorsitzende Angelika Zelleröhr, Mitglieder des Kreisvorstands sowie CDU-Landtagsabgeordneter Heinz Sahnen, begleiteten Uwe Schummer zu den Städtischen Ha-fenbetrieben in Neuss. Dort erläuterten der Geschäftsführer Ludwig von Harz (Neuss) und sein Düsseldorfer Kollege Rainer Schäfer Funktion und Arbeits-weise des 350 ha großen Neusser Hafens mit den hier angesiedelten Betrieben, die ihre Waren über den Schiffsgüter- und Eisenbahnverkehr abwickeln. mehr


Dieses Datum darf nicht in Vergessenheit geraten!Hermann Gröhe zum 42. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer am 13. August 1961

Zum 42. Jahrestag des Baus der Mauer in Berlin mahnt Hermann Gröhe MdB, der Vorsitzende der CDU im Rhein-Kreis Neuss, dieses Datum dürfe nicht in Vergessenheit geraten: "Der 13. August 1961 ist eines der einschneidendsten Daten der deutschen Geschichte, denn mit dem Bau der Mauer hat die SED-Führung versucht, die Teilung Deutschlands zu zementieren." Der Fall der Mauer am 9. November 1989 habe aber gezeigt – so Gröhe weiter – dass sich der Drang nach Freiheit, Demokratie und der Einhaltung der Menschenrechte auch durch die Mauer nicht eingrenzen ließ. In der Zeit zwischen 1961 und 1989 seien über 900 Menschen an der Mauer ums Leben gekommen, unzählige Menschen seien verletzt worden und zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. mehr