Wolfgang Könen Bürgermeistermeisterkandidat der CDU Rommerskirchen Rommerskirchener Wirtschaftsjunior begleitet Karl Kress MdL im parlamentarischen Alltag

Karl Kress MdL und der designierte Bürgermeistermeisterkandidat der CDU Rommerskirchen, Wolfgang Könen
Karl Kress MdL und der designierte Bürgermeistermeisterkandidat der CDU Rommerskirchen, Wolfgang Könen

Am 17. und 18. Juni 2008 fand der Know-how-Transfer (KHT) der Wirtschaftsjunioren NRW in Düsseldorf statt. 53 Abgeordnete des NRW-Landtages trafen mit Wirtschaftsjunioren aus ganz NRW zusammen. Die Unternehmer und Führungskräfte aus dem Kreis der Wirtschaftsjunioren begleiteten Landtagsabgeordnete aus ihrem Heimatwahlkreis zwei Tage bei deren politischem Tagesgeschäft. Mit dabei war auch Wolfgang Könen, Wirtschaftsjunior aus Rommerskirchen, der sich mit dem Abgeordneten Karl Kress austauschte.

Mit ihrem alljährlichen Know-How-Transfer möchten die Abgeordneten und die Wirtschaftsjunioren den Kontakt von Politik mit der jungen Wirtschaft intensivieren und den direkten Austausch fördern. Das persönliche Kennenlernen der Arbeit des jeweiligen Gegenübers steht dabei im Mittelpunkt, Erfahrungen werden ausgetauscht und nicht zuletzt Vorurteile abgebaut.
Wolfgang Könen, Rechtsanwalt und designierter Bürgermeistermeisterkandidat der CDU Rommerskirchen, fasst die Eindrücke der zwei Tage zusammen: „Wirtschaft und Politik müssen in einen viel engeren Dialog treten und die gegenseitige Arbeit besser kennenlernen. Ich habe in diesen zwei Tagen einen wertvollen Kontakt geknüpft, der mir zukünftig auch für die Arbeit auf der kommunalen Ebene von Nutzen sein wird. Und zudem habe ich hautnah erleben dürfen, wie politische Arbeit auf Landesebene abläuft – das sind wichtige Erfahrungen, die mir bei meiner künftigen politischen Arbeit in Rommerskirchen helfen werden“.