Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB bei den CDU-Leitplanken Lutz Lienenkämper MdL: „Das war eine ganz außergewöhnliche Lehr- und Lernstunde."

v.l.n.r.: Dieter W. Welsink, Lutz Lienenkämper MdL, Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB, Dr. Daniela Leyhausen, Ansgar Heveling MdB
v.l.n.r.: Dieter W. Welsink, Lutz Lienenkämper MdL, Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB, Dr. Daniela Leyhausen, Ansgar Heveling MdB

Im voll besetzten Zeughaus sprach und diskutierte jetzt Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB zum Thema „Glaube in der Politik“. Der CDU-Kreisverband hatte zu seiner Veranstaltung „Leitplanken 2013“ eingeladen, und mit dem Bundestagspräsidenten hatten die Christdemokraten einen nachdenklichen und hervorragend argumentierenden Redner ausgesucht. Professor Norbert Lammert verstand es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Er entwickelte seine Überzeugungen zum Thema Glaube in der Politik sozusagen ‚zum Mitdenken‘.

Der überzeugte Christ und praktizierende Katholik forderte von seiner Kirche allerdings auch Bewegung – vor allem in Richtung Ökumene. Die von ihm formulierten Einsichten und Erkenntnisse müssen aber, so Lammert, „nicht jedem gefallen.“ An den gehaltvollen Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum an. CDU-Kreisvorsitzender Lutz Lienenkämper fasste die Veranstaltung zusammen: „Das war eine ganz außergewöhnliche Lehr- und Lernstunde, für die wir alle nur dankbar sein können.“