Internationaler Frauentag Lesung von Susanna Filbinger-Riggert bei der Frauen Union in Meerbusch

Die CDU-Frauen Union Meerbusch und die Kreis-Frauen Union laden herzlich ein zum Internationalen Frauentag am Sonntag, 8. März, ab 10 Uhr, ins JuCa (Jugend-Cafe), in Osterath, Insterburger Straße 16. Susanna Filbinger-Riggert wird um 11 Uhr aus ihrem Buch „Kein weißes Blatt“, eine Vater-Tochter Biografie, vorlesen. 

Susanna Filbinger-Riggert, Jahrgang 1951, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Düsseldorf. Sie studierte Geschichte, Politik und Volkswirtschaft in Freiburg, Tokyo, München und London und lebte viele Jahre in den USA. Seit 1993 ist sie als selbstständige Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt auf interkultureller Strategieberatung von US-Unternehmen im Dienstleistungs- und Finanzbereich tätig. 

Nach dem Tod von Hans Filbinger findet Susanna Filbinger-Riggert die Tagebücher ihres Vaters. Sie geben den Anstoß für eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben. Mit großer Offenheit schildert die Autorin ihre bewegende Geschichte und erzählt von ihrem Verhältnis zum Vater. Susanna Filbinger erlebt als junges Mädchen den politischen Aufstieg ihres Vaters Hans Filbinger zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg ebenso mit, wie seinen jähen Fall im Jahr 1978: Konfrontiert mit den Vorwürfen über seine Tätigkeit als Marinerichter in der NS-Zeit sieht er sich zum Rücktritt gezwungen. 

Viele Jahre lebt Susanna Filbinger im Ausland, doch die Vergangenheit lässt sie nicht los. Als sie nach Hans Filbingers Tod im Jahr 2007 seine Tagebücher entdeckt, beginnt sie sich intensiv mit dem Leben ihres Vaters zu beschäftigen – und damit auch mit ihrem eigenen.