Den Tod zum Thema machen Landtagsabgeordneter Dr. Hans-Ulrich-Klose lädt zum Fachgespräch ein

„Das Sterben wieder ins Leben holen“ – unter diesem Titel steht ein Fachgespräch der CDU-Landtagsfraktion am Donnerstag, 11. April. Zu der Veranstaltung, die um 10 Uhr im Plenarsaal des Düsseldorfer Landtags beginnt, lädt der Abgeordnete Dr. Hans-Ulrich-Klose auch interessierte Bürger aus dem Kreis Neuss ein.

„Der Tod ist für viele ein Tabuthema und gegenüber Stärke, Leistung, Gesundheit oder Jugendlichkeit ausgegrenzt“, weiß Klose. Der eigene Tod scheine nicht zum Leben zu gehören. Der CDU-Abgeordnete empfiehlt jedoch: „Wir müssen uns dem Thema Tod stellen.“ Vor allem in Fällen von tödlicher Erkrankung sei eine Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung der Menschen wichtig. Klose verweist auf die Arbeit der Hospizbewegung, deren ehrenamtliche Helfer Sterbenden und deren Angehörigen zur Seite stehen, um dem letzten Weg gemeinsam zu gehen und diese Zeit möglichst miteinander zu Hause zu erleben.

„Sterbebegleitung“ ist bei dem Fachgespräch auch das Thema eines Referates der früheren Bundestagspräsidenten Rita Süßmuth. Der Europaabgeordnete Peter Liese informiert über „Sterbebegleitung und Euthanasie in Europa“. Anschließend beraten Experten in einer Podiumsdiskussion über das Thema. Klose selbst wird in dieser Veranstaltung das Resümee ziehen.

Wer an dem Fachgespräch teilnehmen möchte, kann sich im Wahlkreisbüro von Dr. Hans-Ulrich Klose MdL, Telefon 02131/21007, oder unter 02 11/884-2289 anmelden.