Fraktionen unterstützen Rhein Ruhr City 2032 Landtag steht hinter Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele

@pixabay
@pixabay

Dr. Dieter W. Welsink, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion:  

„Die Rhein Ruhr City 2032 macht sich auf den Weg und bringt sich mit einem breiten positiven Echo aus der Landespolitik für eine mögliche Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele im Jahr 2032 in Stellung. Die Initiative wurde unlängst von Ministerpräsident Armin Laschet bei einer Reise nach Berlin in ihren Bestrebungen unterstützt. Nun befürworten neben der schwarz-gelben NRW-Koalition auch die Fraktionen von SPD und Grünen im NRW-Landtag die Bewerbung um die Spiele und stellen dazu einen gemeinsamen Antrag. Die CDU-Kreistagsfraktion erkennt in einer Beteiligung des Rhein-Kreises Neuss enorme Entwicklungsmöglichkeiten, von denen die gesamte Kreisgemeinschaft profitieren kann. 14 Städte bilden bisher die Rhein Ruhr City, der Rhein-Kreis Neuss liegt im geographischen Herzen dieser Region. Abgesehen von dieser zentralen Lage spricht auch unsere hervorragend gewachsene Struktur an Bundes- und Landesleistungsstützpunkten für eine Beteiligung des Kreises an der Initiative. Die Olympischen und Paralympischen Spiele, so sie denn nach NRW kommen, werden Anstoßpunkte für eine Vielzahl gewinnbringender Projekte in der Region sein - auch abseits der rein sportlichen Ebene. Im Bewusstsein, dass eine Bewerbung nur von Erfolg gekrönt sein kann, wenn die Bevölkerung diese unterstützt und in die Prozesse eingebunden ist, setzten wir uns dafür ein, dass der Leistungssportstandort Rhein-Kreis Neuss Teil der Rhein Ruhr City wird. Dabei können wir uns auf die tatkräftige Unterstützung unserer Landtagsabgeordneten Heike Troles, Jörg Geerlings und Lutz Lienenkämper verlassen!“

 

Lesen Sie hier die Pressemiteilung der vier Fraktionen des NRW-Landtages:

https://www.cdu-nrw-fraktion.de/artikel/olympische-und-paralympische-spiele-2032-sollen-rhein-und-ruhr-stattfinden