Einstimmiger Vorstandsbeschluss: Kreis-CDU setzt weiter auf Landrat Dieter Patt

Die CDU im Rhein-Kreis Neuss setzt bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr weiter auf Landrat Dieter Patt. Auf Vorschlag des CDU-Kreisparteivorsitzenden Hermann Gröhe MdB beschloss jetzt der Vorstand der Kreis-CDU einstimmig, dem nächsten CDU-Kreisparteitag, der am 22. November in Dormagen stattfindet, die erneute Nominierung von Landrat Dieter Patt vorzuschlagen. Der politischen Nominierung im November soll dann die rechtlich verbindliche Aufstellung im Rahmen einer Kreisvertreterversammlung im April 2004 folgen.

Hermann Gröhe: „Die Erfolgsgeschichte Rhein-Kreis Neuss ist untrennbar mit dem Namen und dem Wirken von Dieter Patt verbunden“. Dieter Patt arbeite „mit Volldampf und mit Herz und Verstand für die Menschen im Rhein-Kreis Neuss“. Die Bilanz der gemeinsamen Politik von Landrat Dieter Patt und der CDU im Rhein-Kreis Neuss sei überzeugend. So sei der Rhein-Kreis Neuss eine „liebenswerte Heimat mit herausragender Lebensqualität und der stärkste Wirtschaftsstandort in Nordrhein-Westfalen“. Das soziale Netz im Rhein-Kreis Neuss sei dicht geknüpft und man werde diesen Erfolg christlich-demokratischer Politik gegen die rot-grüne Kahlschlagpolitik in Düsseldorf verteidigen. Die exzellenten Angebote im Bereich der beruflichen Bildung machten zudem deutlich, dass „bei uns die Zukunftschancen junger Menschen groß geschrieben werden“. Für Hermann Gröhe ist „Dieter Patt der Landrat aller Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Kreis Neuss und zugleich ein überzeugter und überzeugender Christdemokrat, der für unsere gemeinsamen Überzeugungen Flagge zeigt“.

Landrat Dieter Patt zeigte sich „hocherfreut über diesen tollen Vertrauensbeweis“ des CDU-Kreisvorstandes. Es sei eine „großartige Sache, für die Menschen in der eigenen Heimat arbeiten zu dürfen“. Er versprach, „unsere gemeinsame Arbeit mit ganzer Kraft fortzusetzen“. Dabei setze er auch zukünftig auf „das kameradschaftliche Miteinander gerade mit den politischen Freunden“.