CDU im Rhein-Kreis Neuss und CDU-Kreistagsfraktion verleihen Preis für ehrenamtliches Engagement und gesellschaftlichen Zusammenhalt Jutta Zülow mit CDU-Ehrenamtspreis ausgezeichnet

"Man muss denen helfen, die sich nicht selbst helfen können" unter diesem Grundsatz steht das ehrenamtliche Engagement von Jutta Zülow. Die CDU im Rhein-Kreis Neuss und die CDU-Kreistagsfraktion ehrten Jutta Zülow am Freitagabend für Ihren vorbildlichen und herausragenden Einsatz mit dem Ehrenamtspreis der CDU. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Empfangs vor rund 100 geladenen Gästen, darunter unter anderem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe MdB, der Vorsitzende des Innenausschusses Ansgar Heveling MdB, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und viele Vertreter des gesellschaftlichen Lebens auf Gut Gnadental statt.

„Mit Jutta Zülow ehren wir eine Frau, die sich in vielen gesellschaftlichen Bereichen mit viel Herzblut und großer Tatkraft einsetzt“ erläutert der Kreisvorsitzende Lutz Lienenkämper MdL in seiner Laudatio. „Sie setzt neben vielem anderen Maßstäbe bei der Inklusion von Menschen mit Behinderungen und bei der Integration von jungen Migrantinnen und Migranten in unsere Gesellschaft und Arbeitswelt und hat zahllose Lebenschancen und Lebensperspektiven im Rhein-Kreis ganz konkret verbessert.“

Jutta Zülow dankte ihrem bei der Ehrung anwesenden Vater dafür, ihr als Vorbild den Weg zum Ehrenamt geebnet zu haben. Sie nahm den Preis auch stellvertretend für ihre Familie und die Belegschaft der Zülow AG entgegen, die den sozialen Einsatz mittragen und teilen.

Als Festredner sprach der Stadtdechant von Köln, Monsignore Robert Kleine. über "Werte und Verantwortung". Mit deutlichen Worten hob er hervor, dass gerade in diesen Zeiten, in denen sich offener Hass an vielen Stellen unserer Gesellschaft zeigt, der ehrenamtliche Einsatz als Maßstab für unsere Werte das leuchtende Gegenmodell sei. Sich selbst, seinem Nächsten und auch den Fernen mit Liebe zu begegnen sei der Grundsatz christlichen Seins und Handelns.

Wie auch bei der Erstauflage des Preises im vergangenen Jahr wurde der Preis von Landrat a. D. Prof. Dieter Patt künstlerisch gestaltet. Die Skulptur zeigt ein Portrait von Konrad Adenauer. Gerne hätte Dieter Patt auch die musikalische Begleitung des Abends übernommen, leider konnte er dies aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig nicht.

Hintergrund:

In Deutschland übernehmen mehr als 23 Millionen Menschen eine ehrenamtliche Tätigkeit. Auch im Rhein-Kreis Neuss ist fast jeder dritte Einwohner aktiv. Ohne Bezahlung trainieren Sie unsere Kinder in Sportvereinen, helfen unseren älteren und kranken Mitmenschen, löschen Feuer oder gestalten das kirchliche Leben in unseren Städten und Gemeinden. Gemeinsam möchten die CDU im Rhein-Kreis Neuss und die CDU-Fraktion im Kreistag ein Zeichen setzen und das Ehrenamt stärken und hat dazu den Preis für ehrenamtliches Engagement und gesellschaftlichen Zusammenhalt ins Leben gerufen. Als erster Preisträger wurde 2015 Karl Bongers ausgezeichnet.