Junge Union und Mittelstandsvereinigung führten Jobbörse durch

(v.l.n.r): Michael Zimmermann (JU), Heijo Drießen (MIT-Vorsitzender), Dennis Oscheja (JU), Dr. Jörg Geerlings (CDU-Vorsitzender)
(v.l.n.r): Michael Zimmermann (JU), Heijo Drießen (MIT-Vorsitzender), Dennis Oscheja (JU), Dr. Jörg Geerlings (CDU-Vorsitzender)

Junge Union Neuss (JU) und die Neusser Kreis-Mittelstandsvereinigung führten bereits zum sechsten mal ihre traditionelle Jobbörse durch, auf der junge Menschen Gelegenheit zum Austausch mit Unternehmen und Institutionen wie IHK und Kreishandwerkerschaft erhielten. Die Organisatoren der Jobbörse, Michael Zimmermann und Dennis Oscheja, waren mit der Veranstaltung zufrieden: „Wir können mit dieser Veranstaltung zeigen, dass wir mehr tun als nur reden; wir wollen aktiv helfen, jungen Menschen Perspektiven aufzuzeigen“.

Das klappte an den Ständen auch bestens. Kritisch sehen Oscheja und Zimmermann indes die Beteiligung von Schülerinnen und Schülern. „Hier sehen wir Informations- und Verbesserungsbedarf“. Man habe alle Schulen angesprochen, doch sei die Resonanz bescheiden. Hier wolle man in den Dialog mit den Schulen gehen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von JU-Mitglied Jan-Philipp Büchler, der Schülern das „Einmaleins“ des Bewerbens näher brachte. Hier bestand große Nachfrage. Büchler zeigte absolute Sünden in Bewerbungsunterlagen auf, wozu etwa Fehler bei Rechtschreibung und Zeichensetzung zählen und gab ausführliche Tipps und Anregungen.