Sitzung der CDU-Kreistagsfraktion in den Räumlichkeiten der ISR Internationale Schule ist wichtiger Standortvorteil des Rhein-Kreises Neuss

Peter Soliman, Geschäftsführer und Inhaber der ISR, richtet ein Grußwort an die Kreistagsfraktion.
Peter Soliman, Geschäftsführer und Inhaber der ISR, richtet ein Grußwort an die Kreistagsfraktion.

Die monatliche Sitzung der CDU-Kreistagsfraktion hat am 21. April 2015 in den Räumlichkeiten der Internationalen Schule (ISR) in Neuss stattgefunden. Dabei wurde unter anderem über den Schul- und Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss beraten und diskutiert.

„Mit unserer Fraktionssitzung in den Räumlichkeiten der Internationalen Schule möchten wir unsere Verbundenheit mit den dortigen Schülerinnen und Schülern ausdrücken“, erklärt Dieter W. Welsink, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion. „Für uns als CDU ist klar: Bildungsqualität hängt von der Vielfalt der vorhandenen Bildungsangebote ab. Die ISR bereichert daher nicht nur unsere Bildungslandschaft, sondern stellt gleichzeitig einen wichtigen Standortfaktor im Rhein-Kreis Neuss dar.“

Neuesten Meldungen zufolge befindet sich die Internationale Schule sowohl finanziell als auch gemessen an den Schülerzahlen im Aufwärtstrend. „Als CDU-Fraktion haben wir uns von Anfang an für die ISR eingesetzt, selbst in Zeiten der Krise. Wir freuen uns daher sehr, dass die ISR wieder auf Erfolgskurs ist. Wir sind dem Geschäftsführer und Inhaber der ISR dankbar, dass er gemeinsam mit den Eltern Verantwortung und hohe Anstrengungen unternommen hat, sowie finanzielle Risiken eingegangen ist, um die ISR in eine sichere Zukunft zu führen. Alle unternommenen Bemühungen haben sich ausgezahlt“, so Welsink, gleichzeitig Kreistagsabgeordneter aus Neuss.

Gegenüber dem politischen Gegner unterstreicht Welsink: „Grüne und SPD haben stets am Erfolg der ISR gezweifelt. Dagegen haben wir ihre Chancen und Potenziale erkannt. Ich danke unserem Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, dass er sich entschlossen für die Belange der Schülerinnen und Schüler wie auch der Eltern eingesetzt hat. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, die Schule noch stärker im Rhein-Kreis Neuss zu verankern.“

Im Anschluss an die Sitzung wurde die Fraktion von drei Schülern der ISR durch die Räumlichkeiten der ISR geführt, die dabei für Fragen zur Verfügung standen. Abschließend richtete der Geschäftsführer und Inhaber der ISR, Peter Soliman, ein kurzes Grußwort an die Fraktionsmitglieder.