Landesvertreterversammlung stimmt mit 98,7% für den Bundesgesundheitsminister aus Neuss Hermann Gröhe Spitzenkandidat der CDU-NRW für Bundestagswahl

"Entweder wir bleiben kraftlos, oder wir werden Kraft los!" so appelierte Hermann Gröhe in seiner Ansprache an die Delegierten der Landesvertreterversammlung heute in Bad Sassendorf (Kreis Soest). Sowohl die Bundestagswahl wie auch die Landtagswahl seien entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft Nordrhein-Westfalens und Deutschlands. Und die Delegierten folgen ihrem Spitzenkandidaten. Mit 98,7% der Stimmen gab es ordentlich Rückenwind für die kommenden Aufgaben. "Das ist ja auch eine charmante In-die-Pflichtnahme durch die Partei", freut sich Gröhe auf die anstehenden Wahlkämpfe. 

Zu den ersten Gratulanten zählten Kreisvorsitzender Lutz Lienenkämper und die weiteren Delegierten aus dem Rhein-Kreis Neuss. Ansgar Heveling, Heike Troles, Dr. Daniela Leyhausen, Sven Ladeck und Hans-Georg Pelzer vertraten neben den beiden Vorgenannten den Kreisverband bei der Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl. Insgesamt stellte die NRW-CDU 83 Kandidaten auf der Liste auf. Einige weitere, darunter der Korschenbroicher Ansgar Heveling, Vorsitzender des Innenausschusses in Berlin, ziehen es vor, ausschließlich in ihrem Wahlkreis anzutreten. Zur Bundestagswahl am 24. September wird bundesweit in 299 Wahlkreisen gewählt, 64 davon liegen in Nordrhein-Westfalen.