Hermann Gröhe MdB und Karl Kress MdL beeindruckt von Zukunftsprojekten am Norbert-Gymnasium Knechtsteden

„Beeindruckt von den Zukunftsprojekten am Norbert-Gymnasium Knechtsteden“ zeigten sich jetzt Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe und Landtagsabgeordneter Karl Kress.

Schulleiter Josef Zanders erläuterte bei einem Besuch der beiden CDU-Politiker im Norbert-Gymnasium zunächst das derzeit im Bau befindliche Multi-Media-Zentrum, das voraussichtlich Ende 2003 fertiggestellt sein soll. Hier werden außer zu schulischen Zwecken auch für die Erwachsenenbildung und die Lehrerfortbildung mit modernster Technik ausgestattete Arbeitsplätze u.a. im Bereich digitales Ton- bzw. Videostudio sowie zahlreiche PC-Plätze zur Verfügung stehen.

Im Mittelpunkt des Gespräches stand jedoch die geplante Junior Management School, die nach den Sommerferien ihre Pforten als Zusatzangebot für Oberstufenschüler aus dem Kreis Neuss und den Stadtgebieten Köln und Düsseldorf an zwei Samstagvormittagen im Monat öffnen wird.

Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen der Wirtschaftswissenschaften, von Zukunftstechnologien und Projektmanagement steht u.a. auch ein Bewerbungs- und Kommunikationstraining auf dem Lehrplan. Hermann Gröhe MdB zeigte sich erfreut darüber, dass auch Fragen der Wirtschaftsethik einen besonderen Stellenwert haben sollen. So betonte Schulleiter Josef Zanders: „Was in diesem Seminarprogramm vermittelt wird, soll sich am christlichen Menschenbild orientieren.“ Schon jetzt stößt die „Junior Management School“ auf großes Interesse bei Schülerinnen und Schülern. So gibt es für dieses Projekt, das mit Hilfe namhafter, im Kreis Neuss ansässiger Unternehmen realisiert wird, weit mehr Anmeldungen als zur Verfügung stehende Studienplätze.

Auch das am Norbert-Gymnasium Knechtsteden geplante Sportinternat war Gegenstand des Gespräches. Gröhe und Kress zeigten sich „überzeugt davon, dass die Verwirklichung dieser ehrgeizigen Idee dem Leistungssport im Rhein-Kreis Neuss einen wirklichen Schub geben könnte“. Daher sei es richtig „ trotz der derzeit schwierigsten Finanzlage an diesem Ziel festzuhalten.“