CDU-Landesparteitag in Bochum Hermann Gröhe in CDU-Landesvorstand gewählt

Der Vorsitzende der CDU im Rhein-Kreis Neuss, Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe, wurde beim Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen, der am vergangenen Samstag in Bochum stattfand, in den Landesvorstand gewählt. Hermann Gröhe kandidierte erstmalig für dieses Gremium. Gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Marie-Luise Fasse, Wesel, und Christian Weisbrich, Viersen, sowie dem Vertreter des Deutsch-Türkischen Forums Bülent Arslan vertritt Hermann Gröhe nun den CDU-Bezirksverband Niederrhein im Vorstand der Landespartei.

Mit der Wahl von Hermann Gröhe ist die CDU im Rhein-Kreis Neuss, der mitgliederstärkste Kreisverband am Niederrhein, nach mehrjähriger Unterbrechung wieder im CDU-Landesvorstand vertreten. Lange Jahre hatten Willy Wimmer MdB und Dr. Hans-Ulrich Klose MdL in diesem Führungsgremium der Landespartei mitgewirkt.

Hermann Gröhe möchte „einen Beitrag dazu leisten, die CDU in Nordrhein-Westfalen nach vorne zu bringen“. Denn dieses Land habe „eine bessere Regierung verdient“. Die Notwendigkeit eines politischen Neuanfangs unter Führung der CDU zeige sich vor allem in den Bereichen Wirtschaft und Arbeit, Bildung und innere Sicherheit. Nach dem „offenkundigen Fehlstart der Regierung Steinbrück“ seien die Chancen der CDU deutlich gewachsen. Seit Monaten liege die CDU in NRW in den Umfragen zehn Prozent vor der SPD.
Fünfzehn Delegierte vertraten die CDU des Rhein-Kreises Neuss beim CDU-Landesparteitag Bochum, der den Landesvorsitzenden Dr. Jürgen Rüttgers mit einem deutlichen Ergebnis im Amt bestätigte. Neuer Generalsekretär der nordrhein-westfälischen Christdemokraten wurde Jochen Reck. Ein weiterer Höhepunkt des Parteitages war die Rede der CDU-Bundesvorsitzenden Angela Merkel.