CDU-Landesparteitag in Essen: Europawahlkampf und Vorstandswahlen Hermann Gröhe erneut in CDU-Landesvorstand gewählt.

Die Delegierten aus dem Rhein-Kreis Neuss
Die Delegierten aus dem Rhein-Kreis Neuss

Ganz im Zeichen der inhaltlichen Positionierung der CDU NRW vor den Europawahlen und der Vorstandswahlen stand der CDU-Landesparteitag am vergangenen Samstag in Essen. Mit dabei waren auch 20 Delegierte aus dem Rhein-Kreis Neuss unter Leitung des CDU-Kreisvorsitzenden Hermann Gröhe.

Sowohl der CDU-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers als auch der nordrheinwestfälische CDU-Spitzenkandidat für die Europawahlen am 7. Juni, Elmar Brok, machten deutlich, dass die internationale Durchsetzung der Sozialen Marktwirtschaft als Antwort auf die gegenwärtige Finanz- und Wirtschaftskrise ein starkes und einiges Europa braucht. Ministerpräsident Rüttgers, der die Sicherung von Arbeitsplätzen als sein vorrangiges Ziel bezeichnete, konnte sich bei seiner Wiederwahl als CDU-Landesvorsitzender über ein Ergebnis von 94,4 Prozent freuen.

Erneut in den CDU-Landesvorstand gewählt wurde auch Hermann Gröhe: „Als Vorsitzender eines der mitgliederstärksten CDU-Kreisverbände, aber auch als Bund-Länder-Koordinator in Berlin liegt mir sehr an der Verankerung in der Politik der Landespartei.“