CDU NRW stellt Europakandidaten auf Hermann Gröhe "hoch erfreut über verdienten Platz 3 für Karl-Heinz Florenz"

Zufrieden: Karl-Heinz Florenz MdEP und CDU-Kreisvorsitzender Hermann Gröhe MdB
Zufrieden: Karl-Heinz Florenz MdEP und CDU-Kreisvorsitzender Hermann Gröhe MdB

Die CDU Nordrhein-Westfalen stellte jetzt im Rahmen einer Landesvertreterversammlung in Bielefeld ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl des Europäischen Parlaments am 13. Juni 2004 auf. Sieben Delegierte aus der CDU im Rhein-Kreis Neuss nahmen an dieser Versammlung teil. Angeführt wurde die Delegation des CDU-Kreisverbandes vom CDU-Kreisvorsitzenden Hermann Gröhe MdB.

Dieser zeigte sich nach der Listenaufstellung hoch erfreut über einen verdienten Platz 3 für Karl-Heinz Florenz. Karl-Heinz Florenz aus Neukirchen-Vluyn vertritt seit 1989 den Niederrhein im Europäischen Parlament. Hermann Gröhe: Karl-Heinz Florenz ist ein unermüdlicher Streiter für Europa und die Interessen unserer Region. Er hat großes Gewicht in Brüssel und kennt beispielsweise die Anliegen der Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss durch zahlreiche Gespräche vor Ort.

CDU-Landesvorsitzender Jürgen Rüttgers MdL nutzte die Landesvertreterversammlung, um die wiederholte Verletzung des europäischen Stabilitätspaktes durch die rot-grünen Schuldenmacher in Berlin scharf zu kritisieren.