Traumergebnis und ein Superstart für die Landratskandidatur Hans-Jürgen Petrauschke mit 98,7% zum CDU-Landratskandidaten nominiert

Hans-Jürgen Petrauschke stellt sich den Delegierten vor
Hans-Jürgen Petrauschke stellt sich den Delegierten vor

Mit dem Traumergebnis von 98,7 % wurde Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke vom CDU-Kreisparteitag am 18. Oktober 2008 im Norbert-Gymnasium Knechtsteden zum Landratskandidaten der CDU für die Kommunalwahl 2009 bestimmt.
“Hocherfreut über diesen Vertrauensbeweis“ war Hans-Jürgen Petrauschke, der die Delegierten zuvor überzeugend mit seiner Zukunftsplanung für den Rhein-Kreis Neuss auf die Kommunalwahl eingeschworen hatte.
CDU-Kreisvorsitzender Hermann Gröhe hatte die Delegierten auf die wichtige Personalentscheidung eingestimmt und für den gemeinsamen Vorschlag von Partei und Fraktion geworben, Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke als CDU-Kandi­daten für das Amt des Landrates im Rhein-Kreis Neuss zu wählen: „Er ist einer der erfahrensten Kreisdirektoren in NRW, kennt den Rhein-Kreis bestens und hat nachhaltig bewiesen, dass er eine Verwaltung effizient und erfolgreich führen kann.“ Auch der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Lutz Lienenkämper, warb für den Kandidaten: „Hans-Jürgen Petrauschke ist einer von uns. Mit großem Erfolg arbeitet er seit vielen Jahren für die Menschen im Rhein-Kreis Neuss. Wir sind davon überzeugt, mit ihm als Landrat die Erfolgsgeschichte Rhein-Kreis Neuss mit Kontinuität und mit kraftvollen neuen Akzenten fortsetzen zu können.“
Dies sahen die Delegierten aus allen Stadt- und Gemeindeverbänden der CDU im Rhein-Kreis Neuss auch so: In geheimer Wahl erhielt Hans-Jürgen Petrauschke 156 von 158 Stimmen bei einer Gegenstimme und einer Erhaltung. Die Zustimmung von 98,7 % zeigt dabei die Unterstützung aus dem ganzen Kreisgebiet.