Ehem. Bezirksvorsitzender der Senioren Union Hans-Josef Mobis ein 90er

Lutz Lienenkämper MdL, Ursel Meis, Hans-Josef Mobis

Der Neusser Hans-Josef Mobis vollendete an diesem Sonntag sein 90. Lebensjahr. Mobis, 1989 Gründungsvorsitzender und heutiger Ehrenvorsitzender der Senioren Union der CDU im Rhein-Kreis Neuss war auch von 1994 bis 2000 Bezirksvorsitzender Niederrhein der Senioren Union. Und als Leiter des Sozialpolitischen Arbeitskreises war er in dieser Zeit auch Mitglied des Landesvorstands. Kommunalpolitisch war Hans-Josef Mobis seit 1975 lange Jahre als sachkundiger Bürger ein sehr engagiertes Mitglied des Tiefbau- bzw. Bauausschusses Neuss, und in dieser Funktion der Stadtverwaltung sehr oft ein „kritischer Begleiter“ von Baumaßnahmen. Aber auch als Rendant der Pfarre St. Quirin hat Hans-Josef Mobis den Handwerkern „auf die Finger geschaut“, ist doch in seiner Amtszeit ein Großteil der Renovierungsmaßnahmen an der Münsterbasilika St. Quirin angefallen. Mobis bedauert sehr, dass „die Knochen nicht mehr so wollen“. Geistig ist der 90er jedoch rüstig und lernbegierig geblieben. Hat er doch im Alter das Computern gelernt und googelt heutzutage regelmäßig, fotografiert mit der Digitalkamera und versendet seine Fotos per Mail. CDU-Kreisvorsitzender Lutz Lienenkämper, der zusammen mit der Kreisvorsitzenden der Senioren-Union, Ursel Meis, dem Jubilar die Aufwartung machte, betonte in einer kurzen Laudatio, Hans-Josef Mobis sei ein stets fleißiger, zuverlässiger und auf Ausgleich bedachter Funktionsträger gewesen, auf dessen Wort man sich verlassen konnte und noch kann.“ Er wünschte Hans-Josef Mobis und seiner Frau Rosemarie weiterhin alles Gute, vor allem gute Gesundheit.