Hermann Gröhe: „Glückwunsch für Karl-Heinz Florenz!“ „Gute Ausgangslage für die nächsten Wahlen.“

„Glückwunsch für Karl Heinz Florenz! Wir freuen uns sehr, dass er seine erfolgreiche Arbeit im Europaparlament fortsetzen wird. Er ist ein starker Vertreter des Niederrheins in Europa.“ Mit diesen Worten kommentierte der Vorsitzende der CDU im Rhein-Kreis Neuss, Staatsminister Hermann Gröhe, das Ergebnis der Europawahlen. Zugleich stellte er fest, dass das Ergebnis für die CDU eine „gute Ausgangslage für die nächsten Wahlen“ ist. Die Union sei mit weitem Abstand vor der SPD stärkste Partei in Deutschland, die Christdemokraten die bei weitem stärkste Fraktion im Europaparlament. Hermann Gröhe: „Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Deutschland eine starke Stimme in Europa!“ Die SPD sei „im Rekordtief, eine bürgerliche Mehrheit aus Union und FDP auf Bundesebene in greifbarer Nähe“. Es gelte nun „hoch motiviert für die CDU bei den Kommunalwahlen und bei der Bundestagswahl zu kämpfen.“ Hermann Gröhe: „Für die nächsten Wahlen gilt: Es ist nichts entschieden. Aber wir haben alle Chancen!“