Gedankenaustausch von Hans-Jürgen Petrauschke und Peter Vermeulen Gemeinsam das Rheinland weiter voranbringen

Hans-Jürgen Petrauschke (r.) trifft Peter Vermeulen, den CDU-Bürgermeisterkandidaten für die Stadt Krefeld.
Hans-Jürgen Petrauschke (r.) trifft Peter Vermeulen, den CDU-Bürgermeisterkandidaten für die Stadt Krefeld.

Im Vorfeld der Bürgermeister- und Landratswahlen am 13. September 2015 haben sich Peter Vermeulen, CDU-Bürgermeisterkandidat für die Stadt Krefeld, sowie Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss und CDU-Kandidat für die Landratswahl, zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch getroffen.

Als Ergebnis des Gesprächs mit Peter Vermeulen erklärt Hans-Jürgen Petrauschke: „Gemeinsam haben wir eine ganze Fülle von Ideen und Zielen, wie wir unsere Region in der Zukunft weiter voranbringen können. Beispielsweise möchten wir die regionale Zusammenarbeit, hier insbesondere zwischen der Stadt Krefeld und dem Rhein-Kreis Neuss, auf mehreren Themenfeldern weiter intensivieren und ausbauen. Zudem möchten wir für den neuen Regionalplan erreichen, dass unsere Städte und Gemeinden auch in Zukunft ausreichend Gewerbeflächen – und damit wirtschaftliche Entwicklungspotenziale – zur Verfügung haben. Gemeinsam wollen wir die wirtschaftliche Wachstumslokomotive in Nordrhein-Westfalen sein.“

Weitere Themen des Gesprächs waren der Tourismus und die Kultur. Petrauschke: „Im Tourismus-Bereich sehen wir viele Chancen und Möglichkeiten für unsere Region. Sowohl Krefeld als auch der Rhein-Kreis Neuss bieten viele kulturelle Highlights - von unseren zahlreichen historischen Stätten und Museen bis hin zu unserer einzigartigen Kulturlandschaft -, für die wir in Zukunft noch stärker gemeinsam werben möchten. In Zukunft wollen wir noch attraktiver für Urlauber und Tagestouristen werden.“

Beide Kandidaten blicken optimistisch und zuversichtlich auf die bevorstehenden Bürgermeister- und Landratswahlen. Petrauschke: „Mit Peter Vermeulen hat die CDU Krefeld eine hervorragende Persönlichkeit gefunden, die als Bürgermeister die Geschicke der Stadt und der Region vorausschauend, zielbewusst und innovativ lenken und gestalten wird. Wenn uns die Bürgerinnen und Bürger das Vertrauen schenken, werden wir zeitnah unsere Ziele und Ideen umsetzen und gemeinsam das Rheinland, insbesondere unsere Heimat, den Niederrhein, weiter stärken und erfolgreich voranbringen.“