CDU im Rhein-Kreis Neuss feuerte kräftig mit an Erfolge der Säbelfechter bei der Heim-EM – Ergebnis einer Arbeit auf Top-Niveau am Bundesstützpunkt Dormagen

Feuerten die Athleten bei den Kämpfen kräftig mit an: (v.l.) Dirk Brügge, Hans-Peter König, Olaf Kawald und Dr. Dieter Welsink
Feuerten die Athleten bei den Kämpfen kräftig mit an: (v.l.) Dirk Brügge, Hans-Peter König, Olaf Kawald und Dr. Dieter Welsink

„Das war eine riesen Leistung, die die Jungs mental und physisch heute auf der Planche gezeigt haben. Schon gegen Italien und Frankreich haben sie sich stark durchgesetzt und letztlich verdient vor dieser tollen Kulisse bei ihrer Heim-EM gewonnen! Heute ging es eindeutig auch über den Willen“ freute sich der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Dr. Dieter W. Welsink über den furiosen Sieg der Deutschen Herren im Säbelfechten im Finale über Ungarn in der Messehalle in Düsseldorf.

Die Athleten ließen sich danach verdientermaßen von ihren vielen Fans zusammen mit dem gesamten Team feiern. Für Dr. Welsink spricht dieser Sieg, genauso wie der Erfolg von Max Hartung in den Einzelwettkämpfen am vergangenen Mittwoch, eine deutliche Sprache. „Mit seiner Bronzemedaille im Einzel zeigte Max, dass er weiterhin zur Weltspitze gehört. Dass drei der vier Säbelfechter im deutschen Team beim TSV Bayer Dormagen trainieren und dann solche Ergebnisse abliefern ist doch der eindeutige Beweis für die hervorragende Arbeit, die dort geleistet wird. Nicht umsonst ist der Bundestützpunkt Säbelfechten mit seinen Athleten auf Top-Niveau eines der Aushängeschilder des Spitzensports im Rhein-Kreis Neuss.“

Die Erfolge freuen Dr. Welsink in zweierlei Hinsicht: „Mit dieser Veranstaltung hat der Fecht-Sport klar an Aufmerksamkeit gewonnen. Die EM vor der eigenen Haustür zu haben und die Wettkämpfe live erleben zu können, hat die Aufmerksamkeit für die faszinierende Disziplin hoffentlich gepusht. Die Mannschaft darf sich nun auch bei der kommenden Weltmeisterschaft beweisen und zeigen, was in ihr steckt – eine großartige Möglichkeit, die eigenen Stärken zu zeigen. Ich freue mich umso mehr über diese Erfolge, weil sie auch belegen, dass die sportpolitischen Impulse, die die CDU–Kreistagsfraktion seit vielen Jahren schon im Rhein-Kreis Neuss in enger Abstimmung mit unseren Partnern von der FDP setzt, messbare Erfolge liefern und wir mit dem im letzten Jahr verabschiedeten Masterplan Leistungssport auf dem richtigen Weg sind, um den Spitzensport weiterhin bestmöglich fördern zu können.  Im Namen der CDU-Kreistagsfraktion gratuliere ich allen vier Athleten ganz herzlich und wünsche Ihnen für die Weltmeisterschaft in Budapest viel Erfolg!“