Die Mitgliederversammlung 2007 des Gesundheitspolitischen Arbeitkreises (GPA) der CDU im Rhein-Kreis Neuss wählte einen Vorstand Dieter Welsink führt den Gesundheitspolitischen Arbeitkreis

Hermann Gröhe MdB, Dieter Welsink, Dr. Daniel von Lennep
Hermann Gröhe MdB, Dieter Welsink, Dr. Daniel von Lennep

Mit seiner Gründung im Jahre 2003 hatte sich der GPA die Aufgabe gestellt, sich für eine bestmögliche gesundheitliche und medizinische Betreuung der Bevölkerung einzusetzen. In zahlreichen Veranstaltungen bietet er seitdem Politikern, Vertretern von möglichst allen Berufsgruppen im Gesundheitswesen sowie gesundheitspolitisch Interessierten ein Forum des Austausches und der Begegnung. Unter der Berück-sichtigung christlich demokratischer Grundsätze und Überzeugungen erarbeitet der GPA Ideen und Vorschläge für eine bestmögliche gesundheitliche und medizinische Betreuung und Versorgung der Bevölkerung sowie für die Gewährleistung verbesser-ter Rahmenbedingungen für die im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen für die CDU NRW.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung standen neben der Verabschiedung der 1. Neusser GPA-Erklärung Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Nach fast vier Jahren Aufbau- und Führungsarbeit gab Dr. med. dent. Daniel von Lennep den ersten Vorsitz an den Kreistagsabgeordneten Dieter Welsink, Physiotherapeut und Diplom-Sportlehrer für Rehabilitations- und Behindertensport, ab. Dr. von Len-nep (Neuss) steht neben Dr. med. Norbert Sijben aus Dormagen und Kreiskanken-hausdirektor Hubert Retzsch (Grevenbroich) weiterhin als stellvertretender Vorsit-zender dem GPA zur Verfügung. Als Beiratsmitglied wurde Prof. Dr. med. Klaus Go-der gewählt. Weitere Beiratswahlen stehen noch aus.
In einem Grußwort verwies CDU-Kreisvorsitzender Hermann Gröhe MdB auf die von ihm mit angestoßene Entwicklung des GPA im Rhein-Kreis Neuss und die guten bis-herigen Veranstaltungen. Er sicherte weiterhin seine Unterstützung der Arbeit des GPA zu. GPA-Landesvorsitzender Dr. Matthias Höschel beschrieb die Zielsetzungen des Arbeitskreises und berichtete über die erfreuliche Entwicklung auf Landesebene, mit jetzt immerhin 1.300 GPA-Mitgliedern.

Als nächste Veranstaltung plant der GPA eine öffentliche Informationsveranstaltung am Mittwoch, 4. April 2007, 18.00 Uhr, im Erzbischöflichen Friedrich-Spee-Kolleg, Aula, Paracelsusstr. 8, Neuss mit Jens Spahn MdB, Obmann der CDU/CSU Bundestagfraktion im Gesundheits-ausschuss des Deutschen Bundestages "Die Gesundheitsreform – besser als ihr Ruf ?"
Dieser Frage wollen wir in einer Informationsveranstaltung nachgehen. Dabei soll es nicht zuletzt um eine Bewertung der Gesetzesänderungen aus der Sicht der Patientinnen und Patienten gehen.