CDU-Fraktionsvorsitzendenkonferenz Niederrhein tagte in Mönchengladbach Dieter W. Welsink: „Politik muss wirtschaftsfreundlich sein.“

Dieter W. Welsink
Dieter W. Welsink

Die Vorsitzenden der CDU-Fraktionen der Stadträte Krefeld und Mönchengladbach sowie der Kreistage Kleve, Wesel, Viersen und Rhein-Kreis Neuss trafen sich jetzt zur Fraktionsvorsitzendenkonferenz Niederrhein in Mönchengladbach. Die Fraktion aus dem Rhein-Kreis Neuss wurde von Dieter W. Welsink vertreten.

Mit dabei war auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als Vorsitzender des Regionalrats, denn eines der diskutierten Themen war die Erarbeitung des neuen Regionalplans. Die Fraktionsvorsitzenden waren sich einig, dass die Städte und Gemeinden frühzeitig an der Regionalplanung beteiligt werden müssen, um ihre Interessen vertreten zu können. Durch den neuen Regionalplan dürfe die Planungshoheit der Kommunen nicht unangemessen eingeschränkt werden. Dieter W. Welsink bewertete das Treffen positiv: „Die Fraktionsvorsitzendenkonferenz Niederrhein ist ein sehr gutes Instrument der Kooperation und gegenseitigen Abstimmung.“