Festere Verankerung im Sportunterricht an Schulen CDU und FDP stärken das Sportabzeichen im Rhein-Kreis Neuss

Die Kreistagsfraktionen von CDU und FDP möchten die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Sportabzeichenwettbewerb im Rhein-Kreis Neuss erhöhen und damit den Wettbewerb, insbesondere an Schulen, stärken.

Dazu erklären Thomas Welter, der Vorsitzende des Sportausschusses, und Sven Weber, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion: „Trotz konstanter Anstrengungen des Rhein-Kreises Neuss zur Steigerung der Absolventinnen und Absolventen des Sportabzeichens sind die Ursachen der niedrigen Zahlen bislang unklar. Dies möchten wir ändern. Gemeinsam mit der Verwaltung möchten wir die Ursachen der niedrigen Zahlen diskutieren und anschließend solche Maßnahmen umsetzen, die die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Sportabzeichenwettbewerb erhöht, insbesondere im Bereich des Schulsports.“

Neueste Statistiken des Landessportbundes zeigen, dass der Kreissportbund mit seiner Anzahl an erworbenen Sportabzeichen auf Platz 26 von 31 möglichen Plätzen in Nordrhein-Westfalen liegt.

Welter und Weber: „Wer Sport treibt und ein Sportabzeichen ablegt, hält sich fit und bleibt in Bewegung. Es stärkt die Gesundheit und die persönliche Lebensqualität, sowohl bei jungen als auch bei älteren Menschen. Insbesondere im Schulsport sehen wir Potenziale, das Sportabzeichen noch fester im Unterricht zu verankern.“

Ein gemeinsamer Antrag von CDU und FDP zur Stärkung des Sportabzeichens im Rhein-Kreis Neuss wird im Sportausschuss am 21. September eingebracht und beraten.