Stellungnahme der Parteivorsitzenden Lutz Lienenkämper MdL und Bijan Djir-Sarai CDU und FDP setzen Zusammenarbeit im Kreistag fort

Nach Sondierungsgesprächen mit SPD, Grünen und UWG erklären die Kreisvorsitzenden von CDU und FDP, Lutz Lienenkämper MdL und Bijan Djir-Sarai: "Wir werden unsere erfolgreiche Zusammenarbeit aus der vergangenen Wahlperiode fortsetzen. Ausgangsbasis dafür ist die Mehrheit von einer Stimme, die CDU (31), FDP (6) und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke im Kreistag haben. Wir streben aber ausdrücklich an, in der vor uns liegenden Wahlperiode so viele Sachentscheidungen für den Rhein-Kreis Neuss wie möglich mit breiten Mehrheiten zu verabschieden. Deshalb bieten wir allen demokratischen Fraktionen oder Einzelvertretern, insbesondere der UWG/Aktive, laufend Gespräche in Sachfragen an.

Für eine stabile Koalition mit SPD oder Grünen war aus unserer Sicht trotz sehr sachlicher Gespräche in guter Atmosphäre die Basis an Gemeinsamkeiten nicht breit genug.

Wir streben unverändert in guter demokratischer Tradition eine möglichst einvernehmliche Besetzung der Ausschussvorsitze und auch im Übrigen einmütige Personalentscheidungen an."