Wir sind als sozialer Kreis weit über unsere Grenzen hinaus bekannt. CDU stützt Wohlfahrtsverbände und treibt Leistungsvereinbarungen voran

In der jüngsten Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschusses unter Vorsitz von Dr. Hans-Ulrich Klose (CDU) wurden Zuschüsse in Höhe von 2,15 Mio. € an die Wohlfahrtsverbände im Rhein-Kreis Neuss beschlossen. "Gut angelegtes Geld", wie es der CDU-Fraktionsvorsitzende Dieter Welsink formuliert. Seit vielen Jahrzehnten nehmen die Verbände im Auftrag des Rhein-Kreises Neuss öffentliche Aufgaben wahr wie die Seniorenarbeit, die Suchtberatung, Telefonseelsorge, Hospizarbeit oder die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen. "Nicht zuletzt hat diese Kooperation dazu geführt, dass wir als sozialer Kreis weit über unsere Grenzen hinaus bekannt sind. Hier können benachteiligte Menschen auf unsere Unterstützung setzen", beschreibt Dr. Klose die Situation, die seit vielen Jahrzehnten die Handschrift der CDU trägt. "Ab dem kommenden Jahr streben wir Leistungsvereinbarungen mit den Verbänden an, um die Leistungen noch nachvollziehbarer zu machen", gibt Dieter Welsink die Zielsetzung aus.