Europa und die Türkei: EU-Vollmitgliedschaft oder besondere Partnerschaft? CDU diskutiert Beziehungen zwischen EU und Türkei

Gemeinsame Veranstaltung von Junger Union und CDU im Rhein-Kreis Neuss „Europa und die Türkei: EU-Vollmitgliedschaft oder besondere Partnerschaft?“
CDU diskutiert Beziehungen zwischen EU und Türkei

Am 16./17. Februar 2004 reist die Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands und Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Angela Merkel, in die Türkei. Sicherlich wird es bei diesem Besuch vor allem um die künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der Türkei gehen. Zu dieser Frage, die viele Menschen in unserem Land beschäftigt, werden Junge Union und CDU im Rhein-Kreis Neuss am Dienstag, dem 17. Februar um 20 Uhr, im „Caritashaus International“, Salzstraße 55 in Neuss eine gemeinsame Veranstaltung durchführen. „Europa und die Türkei - EU-Vollmitgliedschaft oder besondere Partnerschaft?“ - so lautet der Titel dieser Diskussionsveranstaltung, die José Narciandi, Redakteur bei „NE-WS 89,4“, leiten wird.

Ziel, so der Europabeauftragte der CDU im Rhein-Kreis Neuss, Frank Bachmann, ist es, „sachlich darüber zu informieren, welche Gründe für eine EU-Mitgliedschaft der Türkei sprechen und welche Gründe eine besondere Partnerschaft als geeignetere Alternative erscheinen lassen“. Dazu werden mit Peter Hintze und Mushin Kiliçaslan zwei kompetente Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Peter Hintze, langjähriger CDU-Generalsekretär, ist Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Vizepräsident der Europäischen Volkspartei (EVP). Muhsin Kiliçaslan ist Botschaftsrat der Republik Türkei in Berlin und war u.a. in der Europaabteilung des türkischen Außenministeriums sowie als Berater des Staatsministers für Menschenrechtsfragen tätig.

Die Vorsitzenden von JU und CDU im Rhein-Kreis Neuss, Lars Christoph und Hermann Gröhe MdB, sind sich daher sicher, „dass uns mit diesen beiden ausgewiesenen Experten ein sicherlich sehr interessanter Abend über ein zentrales europapolitisches Thema erwarten wird“.