CDU besuchte das Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf Andenken an den ersten Bundeskanzler, Staatsmann und großen Europäer Konrad Adenauer

An der Bocciabahn
An der Bocciabahn

Eine Gruppe der CDU im Rhein-Kreis Neuss besuchte die Gedenkstätte Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf. Dort wird das Andenken an den Politiker, ersten Bundeskanzler, Staatsmann und großen Europäer Konrad Adenauer gepflegt. Die CDU-Gruppe wurde sachkundig durch das Privathaus Adenauers geführt, das ab 1949 zum Schauplatz bedeutsamer Ereignisse wurde.

Auch den vom „Alten“ so geliebten, südländisch anmutenden Garten mit dem Pavillon-Arbeitszimmer besichtigten die Besucher, und in dem unterhalb des Wohnhauses gelegenen Ausstellungsgebäude erlebten sie die dort präsentierte Dauerausstellung zum Leben und Wirken Adenauers vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und den Nationalsozialismus bis hin in die Nachkriegszeit und die Ära der jungen Bundesrepublik Deutschland. Schließlich besuchten die Teilnehmer noch das Grab des ersten Bundeskanzlers auf dem nahe gelegenen Rhöndorfer Waldfriedhof, bevor sie die Rückreise antraten.