Festakt im Zeughaus zu Neuss 70 Jahre CDU im Rhein-Kreis und in der Stadt Neuss

An einem frischen Sonntagmorgen, es war der 4. November 1945, kamen im Konvikt auf der Breitestrasse in Neuss 55 Männer und Frauen zusammen. "Es sei etwas Wichtiges in Vorbereitung – da müsse man dabei sein. Es gehe um  unsere Sache. Also gingen wir hin ...", berichtet Dr. Heinz Günther Hüsch. Als 16jähriger nahm er, der "Altmeister der Neusser CDU" wie Medien und Freunde ihn zuweilen nennen, an dieser Versammlung teil. Es war die Geburtsstunde der CDU in Neuss und damit auch im Rhein-Kreis Neuss.

Zur Feier des 70. Jahrestages der Gründung der CDU konnte der Kreisvorsitzende Lutz Lienenkämper nun über 300 Mitglieder und Freunde der Union im Zeughaus in Neuss begrüßen. Eingerahmt von Musik aus den letzten sieben Jahrzehnten berichtete Dr. Hüsch lebhaft und ergreifend von der damaligen Gründungsversammlung. In einer von Dr. Daniela Leyhausen moderierten Diskussionsrunde wurde mit Notker Becker, Natalie Panitz und Dr. Heinz Günther Hüsch Parteigeschichte, persönlich Erlebtes, Erhofftes und noch zu Erwartendes erläutert.

Unter stehenden Ovationen der bewegten Gäste überreichten  Bundesminister Hermann Gröhe, Ansgar Heveling MdB, die Vorsitzenden Lutz Lienenkämper MdL und Dr. Jörg Geerlings dann Dr. Hüsch eine Urkunde für 70 Jahre CDU, die er von Beginn an mitgestaltet hat. Nach dem Schlußwort des Vorsitzenden der Neusser CDU, Dr. Jörg Geerlings verweilten die Gäste noch einige Zeit bei Gesprächen, Imbiss und Getränken.