Vereinssporttag des Rhein-Kreises Neuss „Sport ist eine gesamt-gesellschaftliche Aufgabe“

Dieter W. Welsink, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Jakob Beyen, Kreisdirektor Dirk Brügge und Thomas Welter am Rande des Vereinssporttages
Dieter W. Welsink, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Jakob Beyen, Kreisdirektor Dirk Brügge und Thomas Welter am Rande des Vereinssporttages

Zum 7. Mal hat der Rhein-Kreis Neuss mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke an der Spitze zum Vereinssporttag eingeladen.

Auf Gut Gnadental in Neuss fanden sich über 100 Gäste aus Sport, Politik und Gesellschaft ein, darunter für die CDU-Fraktion im Kreistag der Vorsitzende Dieter W. Welsink, der Vorsitzende des Sportausschusses, Thomas Welter und der Kreistagsabgeordnete Jakob Beyen. Die diesjährige Veranstaltung stand unter dem Motto „Inklusion durch Sport“. Dazu referierte Professor Dr. Thomas Abel von der Deutschen Sporthochschule Köln.

„Wir haben heute Abend wieder erleben können, warum dem Sport, Spitzensport wie Breitensport, so eine hohe Bedeutung zukommt“ erklärt Dieter W. Welsink. „Die gesellschaftliche Bedeutung des Sports ist von unschätzbarem Wert. Die Bedeutung für die Inklusion ist ein weiterer Aspekt in einer breiten Palette.“

Zentraler Bestandteil des Vereinssporttages sind seit jeher die Siegerehrungen mit Urkundenübergabe durch Landrat Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge als Kreissportdezernent. Neben zahlreichen Siegern und Platzierten im Rhein-Kreis Neuss Lauf-Cup wurden die Preisträger im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens geehrt.