CDU-Kreistagsfraktion stärkt die Feuerwehr Für die Anschaffung eines Abrollbehälters „Führungsunterstützung“

„Die CDU macht Politik für den Bürger“, sagte Fraktionsvorsitzender Dieter W. Welsink gegenüber der Presse, und nannte das Stichwort Sicherheit: „Wir arbeiten für die Sicherheit der Menschen im Rhein-Kreis Neuss.“ Deshalb setze die CDU sich auch ein für den Ausbau unserer Rettungsstrukturen, wie mit einem Grundsatzbeschluss bereits im letzten Jahr auf den Weg gebracht. Nach dem Feuerschutzhilfeleistungsgesetz NRW leite und koordiniere der Kreis bei Großschadensereignissen den Einsatz. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, müsse eine Einsatzleitung vorgehalten werden. Diese Einsatzleitung benötige dringend eine mobile Räumlichkeit, um bei Großschadensereignissen die sechs Fachbereiche unterbringen zu können, damit sie reibungslos kommunizieren und zusammenarbeiten können.

Der bisher genutzte, 31 Jahre alte Kastenwagen ist nicht mehr einsatzbereit und eine Reparatur unwirtschaftlich. Dieter W. Welsink: „Wir sind für die Anschaffung eines so genannten Abrollbehälters, der im Bedarfsfall von einem Trägerfahrzeug aufgenommen wird, und den man sich wie einen großen Container mit ausfahrbarem Seitenteil vorstellen muss. Darin sind Funktechnik und Besprechungsräumlichkeiten untergebracht.“ Bei einer Abschreibungsdauer von 20 Jahren ist diese notwendige Investition vertretbar. Der entsprechende Antrag werde gemeinsam mit der FDP im Finanzausschuss gestellt.