Dieter Welsink erneut als Fraktionsvorsitzender vorgeschlagen CDU Vorsitzender Lutz Lienenkämper kündigt Sondierungsgespräche mit FDP und UWG sowie SPD und Grünen an.

Der designierte Fraktionsvorsitzende Dieter W. Welsink und der Vorsitzende der Kreispartei, Lutz Lienenkämper MdL
Der designierte Fraktionsvorsitzende Dieter W. Welsink und der Vorsitzende der Kreispartei, Lutz Lienenkämper MdL

„Wir haben ein sehr solides Ergebnis erzielt. Die CDU stellt 159 Ratsmitglieder und 31 Kreistagsabgeordnete. Von 176 Ratswahlkreisen haben wir 142 gewonnen, von 33 Kreiswahlbezirken 31.“, so Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Lutz Lienenkämper. „Dieses Votum zeigt: Wir sind in der Bürgerschaft tief verwurzelt. Auf diese Stärke werden wir in den kommenden sechs Jahren bauen. Wir arbeiten dafür, dieses Vertrauen zu bestätigen.“

Die CDU sei mit Abstand stärkste Fraktion im Kreistag. Daraus leite sich ein klarer Gestaltungsauftrag ab, so Lienenkämper weiter. „Deshalb haben wir heute auf einstimmigen Beschluss des Parteivorstands FDP und UWG, sowie Sozialdemokraten und Grüne zu Sondierungsgesprächen eingeladen.“

Unterdessen hat der Kreisvorstand der CDU im Rhein-Kreis Neuss den bisherigen Fraktionsvorsitzenden Dieter W. Welsink einstimmig für die erneute Führung der 31köpfigen CDU-Fraktion im Kreistag vorgeschlagen. Bereits am Mittwoch kommen die CDU Mitglieder des neuen Kreistags zusammen, um den Fraktionsvorstand zu wählen.

„In allen acht Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss sind wir die stärkste Partei. In fünf der acht Kommunen konnten wir hinzugewinnen.“, kommentiert der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Dieter W. Welsink das Wahlergebnis. "Das ist ein klarer Wählerauftrag. Wir freuen uns darauf, auch in den nächsten sechs Jahren die Zukunft unseres Rhein-Kreises gestalten zu können.“